Nissan und die Schauspielerin Margot Robbie kämpfen für eine bessere Zukunft

  • Drei Nachhaltigkeitsprojekte pilotieren 2018
  • Ziel: Zugang zu Energie und Mobilität verbessern
  • Drittes Nissan Futures Event in Oslo

Von Flachbildschirmen bis Smartphones, von Speichersystemen für Wohnhäuser bis hin zu intelligenten Autos: Die Welt wird immer vernetzter, ohne Elektrizität funktioniert fast nichts mehr, sie ist für uns selbstverständlich geworden. Dennoch haben rund 1,3 Milliarden Menschen keinen Zugang zu Strom. Schauspielerin Margot Robbie setzt sich daher gemeinsam mit Nissan für eine leuchtende, elektrische Zukunft ein.

Beim dritten Nissan Futures Event in Oslo haben der Star aus „The Wolf of Wall Street“ und Nissan drei neue Nachhaltigkeits-Pilotprojekte vorgestellt. Sie machen sich das Können, den Einfallsreichtum und die Erfahrung der Nissan Mitarbeiter weltweit zunutze, um den Zugang zu Energiequellen für besonders gefährdete oder bedürftige Gemeinschaften sowie die Katastrophenhilfe zu verbessern.

Die drei Nachhaltigkeitsprojekte sind:

  • Ein neues Mikro-Energienetzsystem, das Gemeinschaften in Entwicklungsländern als nachhaltige Energiequelle dient. Dies erleichtert den Bewohnern den Zugang zu Grundbedürfnissen wie Bildung und Gesundheitsversorgung.
  • Die Zusammenarbeit mit Kommunen in Europa bei der Einführung des Nissan Elektroauto-Ökosystems. Dieses umfasst die Ausrüstung eines Wohngebäudes mit einer Solaranlage, dem Speichersystem Nissan xStorage, Vehicle-to-Grid Technik und neue Nissan Leaf für Carsharing.
  • Die Zusammenarbeit mit Organisationen in Katastrophenregionen, um Möglichkeiten zu finden, wie Nissan Technologien und Mitarbeiter helfen können – zum Beispiel, indem ein mit Batterien ausgestatteter Nissan e-NV200 als mobiler Notstromlieferant dient, um im Falle eines Stromausfalls die Dinge am Laufen zu halten.

„Unser Leben wird elektrifiziert, und doch haben so viele Menschen rund um den Globus überhaupt keinen Zugang zu einer verlässlichen Energiequelle“, sagt Margot Robbie. „Projekte wie die, welche Nissan heute angekündigt hat, können das Leben von Menschen verändern und die Zukunft für alle gerechter, sicherer und nachhaltiger machen.“

Alle Projekte werden 2018 angestoßen und das ganze Jahr über sorgfältig bewertet. Wenn sie sich als erfolgreich erweisen, wird nach Möglichkeiten gesucht, sie auszuweiten.

„Angesichts einer gerade in den Städten rapide wachsenden globalen Bevölkerung werden Probleme wie der Zugang zu Energie, Klimawandel und Luftverschmutzung eher schlimmer als besser“, sagt Gareth Dunsmore, Direktor Elektrofahrzeuge, Nissan Europe. „Es ist toll, jemanden mit Margots Leidenschaft und Profil an Bord zu haben, der uns hilft, Energie und Mobilität auf nachhaltige und gerechte Weise zu den Menschen zu bringen.“

Zum Start der Projekte hat Margot Robbie einen Kurzfilm (https://youtu.be/9rYRhXOjkr8) über ihre Rolle als Nissan Elektroauto-Botschafterin produziert.

übermittelt durch NISSAN Deutschland

Über den Autor: Mein-Mobile-Magazin

Betreiber und Redakteur von MeinMobileMagazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: