Mit Volvo auf der sicheren Seite: Volvo XC60 und Volvo XC90 als Sonderschutzfahrzeuge

Volvo Sonderfahrzeug

Volvo offeriert seine beiden großen SUV nun mit Panzerung und ballistischem Schutz. Ob zur Beförderung gefĂ€hrdeter Personen oder unterwegs im Krisengebiet.

  • Ballistischer Schutz durch Stahl, Aramid und Panzerglas
  • VerstĂ€rkte Bremsanlage, modifiziertes Fahrwerk und getönte Scheiben
  • Kraftvoller B6 Mild-Hybrid Benziner mit 220 kW (300 PS)

Volvo offeriert seine beiden großen SUV nun mit Panzerung und ballistischem Schutz. Ob zur Beförderung gefĂ€hrdeter Personen oder unterwegs im Krisengebiet: Der Volvo XC60 und der Volvo XC90 erfĂŒllen als Sonderschutzfahrzeuge die hohen Sicherheitsstandards der sogenannten „Light Armoured Cars“.

Mit den Volvo Sonderschutzfahrzeugen geht die schwedische Premium-Automobilmarke mit ihrem gesamtheitlichen Sicherheitsansatz nun noch einen Schritt weiter – zum Wohle des persönlichen Schutzes exponierter Personen. Die im offiziellen Sprachgebrauch sogenannten „Light Armoured Cars“ bieten einen zertifizierten ballistischen Schutz nach der US-amerikanischen NIJ-IIIA Klassifizierung, die der deutschen Richtlinie VPAM VR4 gleicht.

Sonderschutz-Ausstattung fĂŒr 360-Grad-Schutz

Der Volvo XC60 und der Volvo XC90 sind dabei mit 18 Millimeter dickem Panzerglas, Stahl und Aramid ausgestattet. Neben Front, Seiten und Heck wird beispielsweise auch das Fahrzeugdach verstĂ€rkt, um im Ernstfall SchĂŒssen standzuhalten. An allen Fenstern kommt verstĂ€rktes Verbundglas zum Einsatz, das sich genauso wie die Karosseriepanzerung diskret in das skandinavisch geprĂ€gte Design integriert. Wie bei konventionellen Volvo Modellen mit Privacy-Verglasung sind die Heck- und hinteren Seitenscheiben getönt, was sowohl der PrivatsphĂ€re als auch dem Schutz dient. Die verstĂ€rkte Bremsanlage und das modifizierte Fahrwerk tragen ebenfalls zum hohen Sicherheitsniveau bei, auch die elektrisch öffnende Heckklappenautomatik wurde nochmals gestĂ€rkt. Das Ergebnis ist ein 360-Grad-Schutz aus verschiedenen Winkeln und Entfernungen – und das bei gerade einmal 400 Kilogramm Zusatzgewicht.

Basierend auf Ausstattungslinie Inscription

Die Sonderschutzfahrzeuge sind dabei kaum von den Serienmodellen zu unterscheiden. Aufbauend auf der hochwertigen Ausstattungslinie Inscription, sind zudem viele Annehmlichkeiten an Bord. Neben den „konventionellen“ Sicherheitssystemen zĂ€hlen hierzu beispielsweise auch elektrisch einstellbare Vordersitze mit Memory-Funktion und Vier-Wege-LendenwirbelstĂŒtze, Ambientebeleuchtung und integrierte Sonnenrollos fĂŒr die hinteren Seitenfenster. Optische Akzente setzen 20-Zoll-Leichtmetallfelgen, ein seidenmatter KĂŒhlergrill im Wasserfall-Design sowie Chromapplikationen am TĂŒrschweller.

Den Vortrieb ĂŒbernimmt der kraftvolle B6 Benziner mit Mild-Hybridsystem: Aus zwei Litern Hubraum entwickelt der Vierzylinder 220 kW (300 PS) und ein maximales Drehmoment von 420 Nm, das die serienmĂ€ĂŸige Geartronic Achtgang-Automatik an alle vier RĂ€der schickt. Das Ergebnis ist ein ebenso dynamisches wie komfortables Fahrverhalten und eine perfekte Traktion, wenn nötig.

Die Basisfunktionen bleiben von den Umbauten unbeeintrÀchtigt. Dadurch profitieren KÀufer weiterhin von der vollumfÀnglichen Volvo Haftung und GewÀhrleistung. Auch Wartungsintervalle bleiben davon unbeeinflusst.

Den Gefahren im Straßenverkehr begegnet Volvo seit jeher mit den fortschrittlichsten Sicherheitssystemen. Die aktuelle Modellgeneration wartet mit zahlreichen serienmĂ€ĂŸigen und optionalen Assistenten wie dem Volvo City Safety Notbremssystem oder der Run-off Road Protection auf, die beim Abkommen von der Straße schĂŒtzt. Gemein ist allen Systemen eines: Sie helfen dem Fahrer dabei, UnfĂ€lle zu vermeiden und zumindest deren Folgen abzuschwĂ€chen.

Die Sonderschutz-Ausstattung ist als Ausstattungspaket fĂŒr 46.400 Euro inkl. MwSt. erhĂ€ltlich.

Volvo XC60 B6 AWD Inscription Sonderschutzfahrzeuge

Motor

Reifen-klasse

Getriebe

Leistung

kW (PS)

Kraftstoffverbrauch und CO2– Emission gemĂ€ĂŸ WLTP

 

Kombiniert

(l/100 km)

CO2-Emission (g/km)

Schadstoffeinstufung

B6 Mild-Hybrid
Benzin AWD

A

8-Gang-Automatik-getriebe

220 kW (300 PS)

9,4

213

Euro 6d

 

 

Volvo XC90 B6 AWD Inscription Sonderschutzfahrzeuge

Motor

Reifen-klasse

Getriebe

Leistung

kW (PS)

Kraftstoffverbrauch und CO2– Emission gemĂ€ĂŸ WLTP

 

Kombiniert

(l/100 km)

CO2-Emission (g/km)

Schadstoffeinstufung

B6 Mild-Hybrid
Benzin AWD

A

8-Gang-Automatik-getriebe

220 kW (300 PS)

9,8

223

Euro 6d

 

 Alle Angaben gemĂ€ĂŸ VO/715/2007/EWG.

Die Reifenklasse basiert auf dem EU-Reifenlabel (EU-Reifenkennzeichnungsverordnung 1222/2009) fĂŒr Kraftstoffverbrauchsangaben, die auf der Grundlage des Rollwiderstandes des Reifens ermittelt wird. Ein hoher Rollwiderstand eines Reifens hat einen höheren Kraftstoffverbrauch zur Folge. Auf dem EU-Reifenlabel wird der Rollwiderstand auf einer Skala von A bis G angegeben. Dabei bezeichnet Kategorie A den geringsten, Kategorie G die Reifen mit dem höchsten Kraftstoffverbrauch. Die Informationen zu Kraftstoffeffizienz (KE), Nasshaftung (NH) und externem RollgerĂ€usch (RG in dB) der Serienbereifung finden Sie in den Tabellen LeichtmetallrĂ€der/WinterkomplettrĂ€der.

Die angegebenen offiziellen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP) ermittelt, zusĂ€tzlich nach dem Real Drive Emission (RDE)-Verfahren im praktischen Fahrbetrieb gemessen, in NEFZ (Neuer EuropĂ€ischer Fahrzyklus) umgerechnet und auf Basis der geltenden gesetzlichen Bestimmungen angegeben, um die Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen zu gewĂ€hrleisten. Die Motoren entsprechen damit der Abgasnorm Euro 6d. FĂŒr die Berechnung der Kfz-Steuer sind bereits die höheren WLTP-Messwerte maßgeblich. Bitte informieren Sie sich im Detail bei Ihrem Volvo Vertragspartner.

Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten PrĂŒfverfahren fĂŒr Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren PrĂŒfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europĂ€ischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige PrĂŒfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren PrĂŒfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen FĂ€llen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden ĂŒber den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und auf der Website der DAT (http://www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html) unentgeltlich erhĂ€ltlich ist.

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: