Licht-Test 2017: Brummis mit besseren Aussichten

Bonn/Berlin (ots) – Rund 32,5 Prozent der Nutzfahrzeuge sind in der dunklen Jahreszeit mit mangelhaftem Fahrzeuglicht¬†unterwegs. Das ergab die Bilanz des Licht-Tests 2017, die der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) und die Deutsche Verkehrswacht (DVW) jetzt ver√∂ffentlichten. Mehr als 5 200 Tests von Transportern, Lkw und Bussen flossen in die Statistik ein. Die M√§ngelquote hat sich damit deutlich um neun Prozentpunkte gegen√ľber dem Vorjahr verbessert. Dennoch sind die Zahlen alarmierend, denn defekte Beleuchtungsanlagen stellen ein hohes Sicherheitsrisiko dar.

Die Hauptscheinwerfer f√ľhren die M√§ngelliste mit 22,4 Prozent (2016: 28,5 Prozent) an. Gegen√ľber dem Vorjahr ist der Anteil der Blender mit zu hoch eingestellten Scheinwerfern auf 10,1 Prozent gesunken (2016: 13,2 Prozent). Die Quote zu niedrig eingestellter Frontlichter verringerte sich auf 7,8 Prozent (2016: 11 Prozent). Bei 4,1 Prozent der Nutzfahrzeuge stellten die Pr√ľfer sogar einen vollst√§ndig ausgefallenen Scheinwerfer fest (2016: 6 Prozent), einen Totalausfall bei 0,5 Prozent (2016: 1,8 Prozent). Bessere Resultate lieferte auch die Heckbeleuchtung mit Defekten an 9,3 Prozent der Fahrzeuge (2016: 12 Prozent). Unver√§ndert zum Vorjahr wurden rund 4,3 Prozent der Nutzfahrzeuge ohne Bremslicht vorstellig.

ZDK und DVW appellieren an Fahrer von Nutzfahrzeugen, nicht nur im Licht-Test-Monat Oktober, sondern das ganze Jahr auf die Beleuchtung zu achten, diese regelm√§√üig kontrollieren und M√§ngel umgehend beheben zu lassen. In Nfz-Meisterbetrieben und speziell ausger√ľsteten Werkst√§tten der Pr√ľforganisationen k√∂nnen Fahrer die Lichtanlage pr√ľfen lassen. Schirmherr der Oktoberaktion 2017 war Verkehrsminister Alexander Dobrindt. Partner waren Renault, Osram, ADAC, Auto Bild, Fuchs Schmierstoffe und der Zentralverband der Augenoptiker.

Weitere Informationen unter www.licht-test.de.

Original-Content von: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, √ľbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: