Jeder Achte saß bereits mit Flip-Flops am Steuer

Versicherungstipp: Jeder Achte saß bereits mit Flip-Flops am Steuer

Hei√ü, hei√üer, am hei√üesten: Bei sch√∂nem Sommerwetter sind k√ľhle Getr√§nke, T-Shirts und luftiges Schuhwerk angesagt – und zwar nicht nur am Badesee.

Saarbr√ľcken (ots) – Hei√ü, hei√üer, am hei√üesten: Bei sch√∂nem Sommerwetter sind k√ľhle Getr√§nke, T-Shirts und luftiges Schuhwerk angesagt – und zwar nicht nur am Badesee: Laut aktueller forsa-Umfrage (1) im Auftrag von CosmosDirekt sa√ü jeder achte Autofahrer (15 Prozent) schon mal mit Flip-Flops am Steuer.

  • CosmosDirekt erkl√§rt, ob es erlaubt ist, mit leichten Schlappen zu fahren, in welchen F√§llen ein Bu√ügeld droht und wann der Versicherungsschutz gef√§hrdet ist.

“Summertime and the livin’ is easy” – da d√ľrfen Riemchensandalen und Flip-Flops nat√ľrlich nicht fehlen. Nicht jeder denkt jedoch daran, vor dem Autofahren das Schuhwerk zu wechseln. Eine forsa-Umfrage f√ľr CosmosDirekt, den Direktversicherer der Generali in Deutschland, zeigt: 15 Prozent aller Autofahrer waren schon mal mit Flip-Flops am Steuer unterwegs, 16 Prozent sogar barfu√ü. Ist das erlaubt oder nicht? Was, wenn ein Unfall passiert? Frank B√§rnhof, Jurist und Versicherungsexperte von CosmosDirekt, beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema:

IST ES VERBOTEN, AM STEUER BADESCHLAPPEN ODER FLIP-FLOPS ZU TRAGEN?

“Nein, in der Stra√üenverkehrsordnung (StVO) gibt es keine klare Vorgabe zur Wahl des Schuhwerks beim Autofahren. Lediglich Berufskraftfahrer m√ľssen von Rechts wegen feste und geschlossene Schuhe tragen. Die Gefahr, abzurutschen oder sich zu verhaken, ist mit Flip-Flops jedoch gro√ü. Deshalb besser auf Nummer sicher gehen und geeignetes Schuhwerk tragen.”

WAS PASSIERT, WENN FLIP-FLOP-TR√ĄGER AM STEUER EINEN UNFALL VERURSACHEN?

“Kommt es zu einem Unfall, kann der Fahrer trotzdem Schwierigkeiten bekommen. Gerichte haben in √§hnlichen F√§llen bereits Bu√ügelder verh√§ngt, da die Sorgfaltspflicht verletzt wurde (2). Autofahrer, die keine festen Schuhe tragen, nehmen das Risiko in Kauf, im Fall eines Bremsman√∂vers wertvolle Sekunden zu verlieren. Kommen bei einem Unfall Personen zu Schaden, muss der Fahrer sogar mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.”

IST MEIN VERSICHERUNGSSCHUTZ BEI EINEM UNFALL GEF√ĄHRDET?

“Verursacht ein Autofahrer Sch√§den an einem anderen Fahrzeug oder verletzt Personen, greift die Kfz-Haftpflicht in jedem Fall. Anders sieht es bei der Vollkasko-Police aus: Sie kommt f√ľr Besch√§digungen des eigenen Fahrzeugs auf, bei grober Fahrl√§ssigkeit kann der Versicherer die Leistungen k√ľrzen.”

ERSATZSCHUHE IM KOFFERRAUM?

“Autofahrer sollten daher im eigenen Interesse und zum Wohl aller Verkehrsteilnehmer auf rutschiges oder offenes Schuhwerk verzichten. Auch barfu√ü zu fahren, ist keine sichere Alternative. F√ľr den Fall der F√§lle empfiehlt es sich, ein Paar geschlossene Ersatzschuhe im Kofferraum parat zu haben, die festen Halt geben. Diese lassen sich vor Fahrtantritt schnell wechseln.”

(1)Repr√§sentative Trendumfrage “Sommerreisezeit 2018” des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im April und Mai 2018 wurden in Deutschland 1.510 Bundesb√ľrger ab 18 Jahren befragt, darunter 1.331 Autofahrer. (2) Oberlandesgericht Bamberg, AZ: 2 SsOWi 577/06

Quelle: www.cosmosdirekt.de/versicherungstipp-flipflops-2018

Original-Content von: CosmosDirekt, √ľbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: