Goodyear entwickelt neue Reifentechnologie fĂŒr Elektrofahrzeuge

Genf (ots) – Besucher des 88. Internationalen Auto-Salon können in Genf erstmals einen Blick auf den Goodyear EfficientGrip Performance mit Electric Drive Technology werfen. Der Prototyp fĂŒr den wachsenden Markt der Elektrofahrzeuge soll ab 2019 auf europĂ€ischen Straßen zu sehen sein.

Herkömmliche Reifen können aufgrund des kraftvollen und direkten Drehmoments von Elektromotoren und des zusĂ€tzlichen Fahrzeuggewichts durch schwere Akkus um bis zum 30 Prozent schneller verschleißen. Dies haben Tests von Goodyear gezeigt.

“Zunehmende Regulierungen zur Emmissionsreduzierung, der Wunsch nach weniger AbhĂ€ngigkeit von fossilen Brennstoffen und schnelle Fortschritte bei der Akkuentwicklung – all diese Punkte bilden ein ideales Umfeld fĂŒr Elektrofahrzeuge,” sagt JĂŒrgen Titz, Vorsitzender der GeschĂ€ftsfĂŒhrung D-A-CH bei Goodyear. “In Zusammenarbeit mit Automobilherstellern fĂŒhren wir im kommenden Jahr die Electric Drive Technology ein, die wir eigens fĂŒr die speziellen Anforderungen dieses wachsenden Fahrzeugsegments entwickelt haben.”

FĂŒr Automobilhersteller spielt nicht mehr nur die Haltbarkeit der Pneus eine Rolle. Zunehmend wird auch Wert auf verbesserten Rollwiderstand gelegt. Da in den meisten LĂ€ndern die Aufladeinfrastruktur nach wie vor unterentwickelt ist, ist fĂŒr die Autofahrer eine hohe Reichweite sehr wichtig. Hinzu kommt der Wunsch nach Ruhe und Komfort durch die Reifen, denn bei geringer Geschwindigkeit erzeugen Elektrofahrzeuge nur halb so viel LĂ€rm wie Autos mit Verbrennungsmotor.

Electric Drive Technology

Als Antwort auf diese Herausforderungen prÀsentiert der internationale Reifenhersteller Goodyear den Prototyp EfficientGrip Performance mit Electric Drive Technology mit folgenden Leistungsmerkmalen:

  • Bessere Laufleistung durch innovatives LaufflĂ€chendesign: Die schmalen Lamellen in der LaufflĂ€che sorgen dafĂŒr, dass mehr Gummi in Kontakt mit der Straße kommt als mit herkömmlichen Querrillen. Dadurch werden die höheren Drehmomente besser ausgeglichen und die guten Eigenschaften auf nasser Fahrbahn beibehalten. Das Profildesign verhindert zudem, dass Schallwellen in die Rillen eindringen. Dadurch werden ReifengerĂ€usche im Innen- und Außenbereich verringert.
  • Hohe TragfĂ€higkeit: Elektroautos sind durch das Gewicht der Akkus schwerer als herkömmliche Pkw. Deshalb hat Goodyear die ReifenhĂŒllkurve verbessert, um die AufstandsflĂ€che trotz des erhöhten Gewichts optimal zu halten; der Reifen behĂ€lt seine hohe Performance.
  • GrĂ¶ĂŸere Reichweite: Die Materialeigenschaften der LaufflĂ€chenmischung wurden so optimiert, dass der Reifen einen extrem niedrigen Rollwiderstand erhĂ€lt. Damit wird die Reichweite des Fahrzeugs grĂ¶ĂŸer. Gleichzeitig kann er die hohen Drehmomente von Elektroautos ausgleichen. Zudem wurde die Seitenwand des Reifens so gestaltet, dass der aerodynamische Luftwiderstand verringert wird. Sein Profil erzeugt weniger rotierende Masse, dadurch wird weniger Energie verbraucht.

“Goodyear blickt in diesem Jahr auf eine 120-jĂ€hrige Tradition zurĂŒck. Dabei standen innovative Produkte, welche die Transportwelt verĂ€ndern, stets im Mittelpunkt. Der Prototyp des EfficientGrip Performance mit Electric Drive Technology zeigt, dass Goodyear auf dem Weg in die Zukunft der MobilitĂ€t weiterhin fĂŒhrend ist”, betont Titz.

Original-Content von: Goodyear Dunlop, ĂŒbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefÀllt das: