Fraport-Verkehrszahlen im Mai 2018: Erneut starkes Wachstum

Fraport-Verkehrszahlen im Mai 2018: Erneut starkes Wachstum

Passagier-ZuwÀchse in Frankfurt und an allen internationalen Beteiligungen.

Frankfurt (ots) – Das Passagier-Wachstum setzt sich fort: Im Mai zĂ€hlte der Flughafen Frankfurt rund 6,1 Millionen FluggĂ€ste, ein Anstieg von 9,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Lage der Feier- und BrĂŒckentage, die frĂŒhen Pfingstferien in einigen BundeslĂ€ndern sowie zusĂ€tzlich angebotene KapazitĂ€ten im Europaverkehr begĂŒnstigten den Anstieg. Kumuliert ĂŒber die Monate Januar bis Mai liegt der Zuwachs bei 8,9 Prozent.

Das Cargo-Aufkommen ging im Mai leicht um 1,1 Prozent auf 184.555 Tonnen zurĂŒck. Mit etwa 2,8 Millionen Tonnen stieg die Summe der Höchststartgewichte um 6,0 Prozent an. Die Zahl der Flugbewegungen erhöhte sich um 9,0 Prozent auf 45.708 Starts und Landungen.

Die FlughĂ€fen des internationalen Portfolios entwickelten sich im Mai durchweg positiv. Ljubljana in Slowenien schloss den Monat mit einem Anstieg von 14,4 Prozent auf 167.257 FluggĂ€ste. Die beiden brasilianischen Airports Fortaleza und Porto Alegre begrĂŒĂŸten insgesamt rund 1,1 Millionen Passagiere, ein Plus von 3,2 Prozent. Die 14 griechischen RegionalflughĂ€fen erreichten gemeinsam einen Zuwachs von 21,0 Prozent auf 3,1 Millionen Passagiere. Die drei verkehrsstĂ€rksten griechischen FlughĂ€fen im Portfolio waren Rhodos mit 632.152 Passagieren (plus 19,7 Prozent), Thessaloniki mit 609.120 FluggĂ€sten (plus 16,8 Prozent) sowie Chania mit 374.089 Reisenden (plus 13,8 Prozent). Die peruanische Hauptstadt Lima zĂ€hlte rund 1,9 Millionen Passagiere (plus 11,9 Prozent) und die beiden bulgarischen Airports Burgas und Varna verbuchten einen Anstieg von 39,3 Prozent auf 331.648 Passagiere. Antalya in der TĂŒrkei notierte etwa 3,5 Millionen FluggĂ€ste (plus 36,3 Prozent) und die deutsche Beteiligung in Hannover legte um 5,6 Prozent auf 574.109 Passagiere zu. Der russische Flughafen in St. Petersburg schloss den Berichtsmonat mit einem Plus von 12,9 Prozent auf circa 1,6 Millionen Passagiere. Xi’an in China zĂ€hlte etwa 3,8 Millionen FluggĂ€ste, was einem Anstieg von 9,5 Prozent entsprach.

Original-Content von: Fraport AG, ĂŒbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefÀllt das: