Erste Jahresvignetten lohnen nicht mehr

Erste Jahresvignetten lohnen nicht mehr

Erste Jahresvignetten lohnen nicht mehr

Jahres-“Pickerl” fĂŒr Österreich ab August nicht lohnenswert. In Tschechien und Slowenien ab September genau nachrechnen.

MĂŒnchen (ots) – An einer Vignette fĂŒhrt in vielen LĂ€ndern fĂŒr Kraftfahrer kein Weg vorbei, sonst drohen hohe Bußgelder: So wurden 2017 allein in Österreich 188.965 Fahrer ohne gĂŒltige Vignette erwischt, rund 80.000 davon deutsche Reisende – sie mussten als sogenannte “Ersatzmaut” bis zu 240 Euro zahlen. Wer die Zahlung verweigerte, bekam zusĂ€tzlich bis zu 3000 Euro Verwaltungsstrafe aufgebrummt.

FĂŒr viele Autofahrer, die bis Ende des Jahres regelmĂ€ĂŸig in LĂ€nder mit Vignettenpflicht reisen, lohnt sich nun der Kauf einer Jahresvignette nicht mehr. Die verschiedenen Kurzzeitvignetten in Österreich, Tschechien und Slowenien stellen gĂŒnstigere Alternativen dar. Die ADAC Touring GmbH hat die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Österreich: Die Jahresvignette 2018 fĂŒr Pkw kostet 87,30 Euro. Sie gilt noch bis Januar 2019. Der Preis fĂŒr eine Zwei-Monats-Vignette betrĂ€gt 26,20 Euro. Vielfahrer können ab August die Zeit bis Ende November mit zwei Zwei-Monats-Vignetten ĂŒberbrĂŒcken. Geldersparnis gegenĂŒber der Jahresvignette: 34,90 Euro. Bereits ab 1. Dezember ist die Jahresvignette 2019 erhĂ€ltlich und gĂŒltig.

Tschechien: Ab September sollten Autofahrer genau prĂŒfen, ob sie die 60 Euro teure Jahresvignette tatsĂ€chlich noch ausreichend nutzen. Die Monatsvignetten kosten 18 Euro und können je nach Reiseverhalten eine Alternative sein. Die neue Jahresvignette 2019 ist ab 1. Dezember erhĂ€ltlich und gĂŒltig.

Slowenien: Bei den slowenischen Jahresvignetten ist ein Kauf ab 1. September nicht mehr zu empfehlen. Die Jahresvignette kostet 110 Euro, eine Monatsvignette 30 Euro. Wer bis November drei Monatsvignetten nutzt, spart 20 Euro. In Slowenien gilt die Jahresvignette 2019 ab 1. Dezember.

Seit Mitte Juli gibt es ĂŒbrigens auch die Digitale Vignette fĂŒr Österreich in allen ADAC GeschĂ€ftsstellen. Das Kennzeichen wird im System erfasst, sowohl bei den Preisen als auch bei der GĂŒltigkeit gibt es keinen Unterschied zur Klebevignette.

Vignetten fĂŒr Österreich, Tschechien, Slowenien und die Schweiz können in allen ADAC-GeschĂ€ftsstellen und im Internet unter www.adac-shop.de sowie telefonisch unter 0800 5 10 11 12 (kostenfrei) erworben werden.

Original-Content von: ADAC SE, ĂŒbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefÀllt das: