Erfolgreiches Doppel: Kia und Australian Open verlängern Partnerschaft bis 2023

Automobilhersteller engagiert sich seit 2002 – kein Hauptsponsor hat das Grand-Slam-Turnier in seiner 113-jährigen Geschichte länger unterstützt


Frankfurt, im Januar 2018 – Die gerade zu Ende gegangenen Australian Open sind traditionell der vielbeachtete Startschuss in die neue Tennissaison. Zum 17. Mal in Folge stand der Grand-Slam-Klassiker dabei auch im Zeichen von Kia. Der koreanische Automobilhersteller unterstützt das Turnier bereits seit 2002 und damit länger als jeder andere Hauptsponsor in der 113-jährigen Geschichte der Australian Open. Die Marke stellt unter anderem regelmäßig die offizielle Fahrzeugflotte für Spieler, Offizielle und VIP-Gäste zur Verfügung. Jetzt hat Kia seine Partnerschaft um weitere fünf Jahre bis 2023 verlängert. An der feierlichen Vertragsunterzeichnung in Melbourne nahm auch Tennislegende Rod Laver teil, nach dem die zentrale Arena der Australian Open benannt ist.

„Diese fantastische Partnerschaft steht ganz im Einklang mit dem jugendlichen Spirit unserer Marke“, sagte Byung Yun Park, Executive Vice President der Kia Motors Corporation. „Wir freuen uns sehr, für weitere fünf Jahre Teil dieses weltweit mit Spannung verfolgten Turniers zu sein. Ich möchte allen danken, die hart dafür arbeiten, dass die Australian Open Jahr für Jahr unvergessliche Erlebnisse bieten.“ Craig Tiley, CEO und Turnierdirektor der Australian Open, ergänzte: „Die Partnerschaft zwischen den Australian Open und Kia Motors ist eine der großen Erfolgsstorys im australischen Sport. Diese wunderbare Reise, die jetzt schon ins 17. Jahr geht, ist geprägt durch das außerordentliche Wachstum unserer beider Organisationen während dieser Zeit.“

%d Bloggern gefällt das: