Elektroautos im Winter vorheizen

M√ľnchen (ots) – Die Reichweite kann bei E-Autos im Winterbetrieb bis auf die H√§lfte zur√ľckgehen. Je l√§nger und st√§rker die Heizung in Betrieb ist, desto k√ľrzer die Reichweite. Darum ist es sinnvoll, das Elektroauto schon beim Laden vorzuheizen. Das kann meist in den Fahrzeugeinstellungen oder einfacher per App programmiert werden. So kommt die Heizenergie √ľber das Ladekabel aus dem Stromnetz und nicht aus der Antriebsbatterie.

Was f√ľr Elektroautos generell gilt – n√§mlich immer eine Reichweitenreserve einzuplanen – ist in der kalten Jahreszeit noch wichtiger. Denn: Innenraum-, Heck- und Frontscheiben-, Sitz- und Lenkradheizung, L√ľftung und Fahrzeugbeleuchtung verbrauchen mehr elektrische Energie als im Sommer.

Energiesparen darf allerdings niemals auf Kosten der Sicherheit gehen, auch beim E-Auto nicht. Alle Scheiben m√ľssen eis- und beschlagfrei sein und auch aufs Licht darf nicht verzichtet werden.

Original-Content von: ADAC,¬†√ľbermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: