Einen Bus mit Warnblinklicht ĂŒberholen – was ist erlaubt?

Wiesbaden (ots) – DĂŒrfen Autofahrer mit unverminderter Geschwindigkeit vorbeifahren, wenn ein Bus mit Warnblinklicht an einer Haltestelle hĂ€lt? 89 Prozent der deutschen Autofahrer wissen, was zu tun ist: Überholen ja, aber auf die Bremse treten. Das zeigt eine aktuelle Studie des Kfz-Direktversicherers R+V24. “HĂ€lt ein Bus mit eingeschaltetem Warnblinker an einer Haltestelle, dĂŒrfen Autofahrer nur mit Schrittgeschwindigkeit vorbeifahren”, sagt Anka Jost, Kfz-Expertin der R+V24 Direktversicherung. “Ist der Bus mit Warnblinker dabei noch in Bewegung, darf auf keinen Fall ĂŒberholt werden.”

Die Straßenverkehrsregel betrifft auch den Gegenverkehr: Steht der Bus mit Warnblinklicht an einer Haltestelle oder Busbucht, dĂŒrfen auch die Autofahrer auf der gegenĂŒberliegenden Straßenseite nur mit maximal 7 km/h, also Schrittgeschwindigkeit, weiterfahren. Einzige Ausnahme: Zwei baulich voneinander getrennte Fahrbahnen.

“Busfahrer setzen an solchen Haltestellen den Warnblinker, um die FahrgĂ€ste zu schĂŒtzen. Denn gerade fĂŒr aussteigende FahrgĂ€ste, insbesondere Kinder, die schnell die Fahrbahn ĂŒberqueren wollen oder FahrgĂ€ste, die zum Bus rennen, besteht ein erhöhtes Risiko”, erklĂ€rt Anka Jost. Doch auch wenn die Warnblinklichter ausgeschaltet sind, geht Sicherheit vor: Autofahrer mĂŒssen dann mit erhöhter Vorsicht und in Bremsbereitschaft vorbeifahren. Schrittgeschwindigkeit ist nicht notwendig. “Dennoch mĂŒssen Autofahrer darauf achten, dass sie keine aus- und einsteigenden FahrgĂ€ste behindern oder gefĂ€hrden. Falls nötig, muss das Auto warten”, sagt die Kfz-Expertin.

Die Regeln kurz zusammengefasst:

  • FĂ€hrt ein Bus mit eingeschaltetem Warnblinker die Haltestelle an, gilt absolutes Überholverbot.
  • Steht ein Bus mit Warnblinker an der Haltestelle, dĂŒrfen Fahrzeuge aus beiden Richtungen nur mit Schrittgeschwindigkeit von max. 7 km/h vorbeifahren.
  • Setzt der Bus nur den rechten oder gar keinen Blinker an einer Haltestelle, darf mit erhöhter Vorsicht und Bremsbereitschaft vorbeigefahren werden.

“FĂŒhrerscheinwissen im Test”: Hintergrund der Befragung Jeder dritte FĂŒhrerscheinanwĂ€rter fĂ€llt durch die schriftliche TheorieprĂŒfung. Doch wie ist das mit langjĂ€hrigen Autofahrern – wie gut kennen sich diese mit den Regeln aus? Der Kfz-Direktversicherer R+V24 hat das FĂŒhrerscheinwissen anhand aktueller PrĂŒfungsfragen getestet. Ziel ist es, Autofahrern zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr verhelfen. Dazu fĂŒhrt die R+V24 unter anderem regelmĂ€ĂŸig Umfragen zu Verkehrsfragen durch, informiert ĂŒber richtiges Verhalten und ĂŒber gesetzliche Vorschriften. Mehr Tipps auf http://ow.ly/7Yry3074nua

Original-Content von: R+V24, ĂŒbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefÀllt das: