E-Mobil-Studie von Kia feiert Weltpremiere auf der CES

Neben dem neuen Elektroauto zeigt die Marke in Las Vegas neue Assistenz- und Informationstechnologien sowie die weltweit erste 5G-Fahrzeugvernetzung

Frankfurt, im Januar 2018 – Kia prĂ€sentiert auf der Consumer Electronics Show (9. bis 12. Januar 2018) seine Vision der ZukunftsmobilitĂ€t und setzt die Offensive bei umweltfreundlichen Antrieben mit einer EV-Studie fort. Das Konzeptfahrzeug, das in Las Vegas seine Weltpremiere feiert, kombiniert ein modernes, kraftvolles Design mit einem hocheffizienten batterieelektrischen Antriebsstrang und verfĂŒgt ĂŒber eine zukunftsweisende Benutzerschnittstelle (HMI) sowie ein mit „Motion Graphics“ arbeitendes Beleuchtungssystem.

Unter dem Motto „Beyond Autonomous Driving“ macht die Marke auf ihrem CES-Stand darĂŒber hinaus deutlich, dass es in der Zukunft nicht allein um das autonome Fahren geht. In drei Demonstrations-Cockpits zeigt Kia neue Technologien, die die Kommunikation und Interaktion zwischen Insassen und Fahrzeugen erweitern. Dazu gehören neue Fahrerassistenzsysteme, wegweisende HMI-Funktionen und die weltweit erste Fahrzeugvernetzung auf Basis des neuen Mobilfunkstandards 5G.

„Wir geben auf der CES Einblick in unsere Strategie und Vision der kĂŒnftigen MobilitĂ€t und prĂ€sentieren eine Reihe von hochmodernen Technologien, auf die sich unsere Kunden freuen können“, sagt Woong-cheol Yang, Vice Chairman und Leiter Hyundai-Kia R&D Center.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefÀllt das: