E-Mobil-Studie von Kia feiert Weltpremiere auf der CES

Neben dem neuen Elektroauto zeigt die Marke in Las Vegas neue Assistenz- und Informationstechnologien sowie die weltweit erste 5G-Fahrzeugvernetzung

Frankfurt, im Januar 2018 ā€“ Kia prƤsentiert auf der Consumer Electronics Show (9. bis 12. Januar 2018) seine Vision der ZukunftsmobilitƤt und setzt die Offensive bei umweltfreundlichen Antrieben mit einer EV-Studie fort. Das Konzeptfahrzeug, das in Las Vegas seine Weltpremiere feiert, kombiniert ein modernes, kraftvolles Design mit einem hocheffizienten batterieelektrischen Antriebsstrang und verfĆ¼gt Ć¼ber eine zukunftsweisende Benutzerschnittstelle (HMI) sowie ein mit ā€žMotion Graphicsā€œ arbeitendes Beleuchtungssystem.

Unter dem Motto ā€žBeyond Autonomous Drivingā€œ macht die Marke auf ihrem CES-Stand darĆ¼ber hinaus deutlich, dass es in der Zukunft nicht allein um das autonome Fahren geht. In drei Demonstrations-Cockpits zeigt Kia neue Technologien, die die Kommunikation und Interaktion zwischen Insassen und Fahrzeugen erweitern. Dazu gehƶren neue Fahrerassistenzsysteme, wegweisende HMI-Funktionen und die weltweit erste Fahrzeugvernetzung auf Basis des neuen Mobilfunkstandards 5G.

ā€žWir geben auf der CES Einblick in unsere Strategie und Vision der kĆ¼nftigen MobilitƤt und prƤsentieren eine Reihe von hochmodernen Technologien, auf die sich unsere Kunden freuen kƶnnenā€œ, sagt Woong-cheol Yang, Vice Chairman und Leiter Hyundai-Kia R&D Center.

Das kƶnnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht verƶffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert