Das unterscheidet E-Autos und Hybride von anderen PKW

Unterschied E-Autos und Hybride

 

20.05.2019 – 07:30

CHECK24 GmbH

München (ots)

  • Elektroautos und Hybride: häufiger vollkaskoversichert, jünger und weniger PS
  • Beliebteste Elektroflitzer von Renault, smart und BMW
  • bei Hybriden dominiert Toyota

Elektroautos und Hybride sind auf deutschen Straßen noch die Ausnahme: Nur 1,0 bzw. 3,8 Prozent aller 2018 zugelassenen Pkw in Deutschland fahren mit diesen alternativen Antrieben.1) Die Fahrzeuge und ihre Halter unterscheiden sich in einigen Punkten deutlich vom Durchschnitt aller über CHECK24 versicherten Pkw.2)

E-Autos und Hybride: vollkaskoversichert, jünger und mit geringerer Motorleistung

Insbesondere Halter der E-Mobile verfügen überwiegend über Wohneigentum und parken ihre Elektrofahrzeuge dementsprechend häufig auf einem privaten Stellplatz statt auf der Straße. Sowohl Stromer als auch Hybride sind überdurchschnittlich oft durch eine Vollkaskoversicherung geschützt. Ein Grund dafür ist das durchschnittliche Fahrzeugalter, das mit 1,6 Jahren (Elektroauto) bzw. 3,4 Jahren (Hybride) deutlich unter dem Schnitt (10,3 Jahre) liegt. CHECK24-Kunden versichern Fahrzeuge mit durchschnittlich 127 PS. Die Fahrer von Elektroautos und Wagen mit Hybridantrieb sind mit 29 bzw. neun PS geringerer Motorleistung unterwegs. Anders als Hybride sind Stromer überdurchschnittlich häufig als Zweitwagen versichert. In der Anschaffung sind E-Mobile und Hybride teurer als klassische Verbrenner. Entsprechend ist auch der Anteil fremdfinanzierter Fahrzeuge größer als beim Durchschnitt aller versicherten Pkw.

Beliebteste Elektroautos von Renault, smart und BMW – bei Hybriden dominiert Toyota

Die beliebtesten Elektroflitzer der CHECK24-Kunden sind Renault Zoe, smart Fortwo und BMW i3. Bei den Hybridfahrzeugen dominiert Toyota: Sämtliche Modelle in der Top Five kommen aus dem Hause des japanischen Automobilherstellers, ganz vorne landet der Toyota Auris.

Vergleichsportale f̦rdern Anbieterwettbewerb РGesamtersparnis von 318 Mio. Euro im Jahr

Vergleichsportale fördern den Wettbewerb zwischen Anbietern von Kfz-Versicherungen. So sparten Verbraucher innerhalb eines Jahres insgesamt 318 Mio. Euro. Das ergab eine repräsentative Studie der WIK-Consult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).3) Kunden, die Fragen zu ihrer Versicherung haben, erhalten bei über 300 CHECK24-Versicherungsexperten eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. Unsere Berater sind auf ihre jeweilige Versicherungssparte spezialisiert und an sieben Tagen die Woche erreichbar. Über das Vergleichsportal abgeschlossene oder hochgeladene Verträge sehen und verwalten Kunden jederzeit in ihrem digitalen Versicherungsordner.

1) Quelle: Kraftfahrtbundesamt; http://ots.de/ArI5XK [14.5.2019];
Hybride: Umfasst alle Fahrzeuge mit Hybridantrieb, darunter
Plug-In-Hybride mit 0,9 Prozent.
2)Datenbasis: alle 2018 von Privatpersonen bei CHECK24 abgeschlossene
Kfz-Versicherungen für Pkw. Daten basieren auf Kundenangaben, die für
den Abschluss einer Kfz-Versicherung notwendig sind.
3)WIK-Consult
(http://www.wik.org/fileadmin/Studien/2018/2017_CHECK24.pdf)

Ãœber CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 300 Banken, über 300 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Unterkünften, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt gut 1.000 Mitarbeiter gruppenweit mit Hauptsitz in München.

CHECK24 unterstützt EU-Qualitätskriterien für Vergleichsportale Verbraucherschutz steht für CHECK24 an oberster Stelle. Daher beteiligt sich CHECK24 aktiv an der Durchsetzung einheitlicher europäischer Qualitätskriterien für Vergleichsportale. Der Prinzipienkatalog der EU-Kommission “Key Principles for Comparison Tools” enthält neun Empfehlungen zu Objektivität und Transparenz, die CHECK24 in allen Punkten erfüllt – unter anderem zu Rankings, Marktabdeckung, Datenaktualität, Kundenbewertungen, Nutzerfreundlichkeit und Kundenservice.

Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: