Das Auto ist nach wie vor der Deutschen liebstes Kind

Dass das Auto der Deutschen liebstes Kind ist, weiß man seit Jahren Рund der Spruch klingt wirklich abgedroschen.

Losheim am See (ots) –¬†Dass das Auto der Deutschen liebstes Kind ist, wei√ü man seit Jahren – und der Spruch klingt wirklich abgedroschen. Aber trotzdem ist er brandaktuell, wie die j√ľngste Umfrage des K√úS Trend-Tacho beweist. Wie oft sie an Fragen rund um ihr Fahrzeug denken, wurden die Autofahrer gefragt. Nahezu t√§glich, sagten 10 %, mehrmals in der Woche 17 %, 16 % denken 1 – 2 mal pro Woche an ihr Auto und mehrmals pro Monat tun es 24 %. Insgesamt sind es also 67 % der Befragten, die sich grunds√§tzlich und regelm√§√üig mit Fragen rund ums Auto besch√§ftigen. Mit zunehmendem Alter nimmt das Interesse am eigenen Fahrzeug allerdings ab. So denken beispielsweise in der Altersgruppe der 18- bis 39-j√§hrigen Autofahrer 18 % t√§glich an ihr Gef√§hrt, im Alter zwischen 40 und 60 Jahren sind es 10 % und bei denen √ľber 61 Jahre nur noch 7 %.

Wenn es um der Deutschen liebstes Kind geht, ist der Trend also ungebrochen Рdas Auto steht in der Beliebtheitsskala weit vorne. Junge Fahrer beschäftigen sich öfter mit Fragen rund um das Auto als ältere.

Nat√ľrlich wollte der Trend-Tacho auch wissen, welche Themen denn bei den Autofahrern ganz oben auf der Liste stehen. 69 % finden alternative Antriebsarten interessant. Die Vorstellung neuer Fahrzeuge ist f√ľr ebenso viele von Interesse. Es folgen Vergleichstests mit 67 %. F√ľr die Technik, etwa die Assistenzsysteme, zeigen noch 62 % Interesse. Ebenso viele interessieren sich f√ľr konventionelle Antriebsarten wie Diesel und Benzin. Die Dieseldiskussion und andere Wirtschaftsthemen finden hingegen nur noch 52 % interessant. Schlusslicht bei den Interessen an Autothemen sind Zubeh√∂rteile wie etwa Dachboxen oder Fahrradtr√§ger. Hier zeigen nur noch lediglich 36 % der vom Trend-Tacho befragten Autofahrer Interesse.

Es geht aktuell immer noch ums Auto, wenn die Interessenslage der Deutschen ausgelotet wird. Dabei ist es bemerkenswert, dass die Besch√§ftigung mit alternativen Antriebsarten bei den Themen ganz oben steht, konventionelle Antriebe aber erst auf Rang 5 folgen. Dieses Interesse an den Alternativen hat sich auch bereits M√§rz-Trend-Tacho gezeigt. Hier konnten 64 % sich den Kauf eines Hybridautos vorstellen und 42 % den eines Elektrofahrzeuges. Der alternative Antrieb f√ľr Fahrzeuge ist als Thema bei den Autofahrern angekommen.

Original-Content von: K√úS-Bundesgesch√§ftsstelle, √ľbermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefällt das: