ADAC Autotest: Sicherheitsmangel beim Ora Funky Cat

Ora Funky Cat

Im Zuge des ADAC Autotests hat der Club beim chinesischen Elektrofahrzeug Ora Funky Cat einen Sicherheitsmangel festgestellt.

M√ľnchen (ots) – Im Zuge des ADAC Autotests hat der Club beim chinesischen Elektrofahrzeug Ora Funky Cat einen Sicherheitsmangel festgestellt: Bei dem Fahrzeug ist es m√∂glich, den Ladestecker w√§hrend des Ladevorgangs zu ziehen. Die Folge ist im Extremfall ein Knall, Funkenflug und Brandgeruch. Langfristig kann das zu einem Verschlei√ü der Kontakte und Erhitzung der Kontaktfl√§chen f√ľhren.

W√§hrend eines Ladevorgangs ist der Stecker im Ladeanschluss normalerweise verriegelt. Wird das Fahrzeug √ľber den Funkschl√ľssel entriegelt, passiert das auch mit dem Ladestecker. Wird der Stecker nicht gezogen, wird er nach 15 Sekunden wieder verriegelt. Im Gegensatz zu anderen Elektrofahrzeugen stoppt der Ora Funky Cat in dieser Zeit aber den Ladevorgang nicht und es flie√üt weiter Strom. So ist es m√∂glich, den Typ2-Ladestecker bei laufender Ladung unter Last herauszuziehen. Erst mit dem Abziehen des Ladesteckers wird das Laden gestoppt.

Aus Sicht des ADAC e.V. ist das nicht zul√§ssig und stellt ein Sicherheitsrisiko dar. Der Club fordert den Hersteller auf, die Funktionen zur Entriegelung und Beendigung des Ladevorgangs umgehend zu √ľberarbeiten. Ein Entriegeln ohne vorherige Trennung vom Stromnetz sollte nicht l√§nger m√∂glich sein.

Hersteller bzw. Importeur teilten auf Anfrage des ADAC mit, dass das Fahrzeug alle g√ľltigen Normen einhalte und somit sicher sei.

Der Automobilclub widerspricht dieser Einsch√§tzung und hat das Kraftfahrtbundesamt √ľber die Testergebnisse informiert. Bis auf Weiteres sollten Nutzerinnen und Nutzer darauf achten, dass der Ladevorgang beendet ist, bevor der Ladestecker gezogen wird. Einige Lades√§ulen bzw. Wallboxen bieten die M√∂glichkeit, den Ladevorgang √ľber eine App zu beenden. Ist das nicht m√∂glich, sollte man den Ladestecker m√∂glichst langsam herausziehen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.adac.de.

Original-Content von: ADAC, √ľbermittelt √ľbermittelt durch news aktuell

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefällt das: